Herzlich willkommen im Gasthof Eckstein

Herzlich willkommen im Gasthof Eckstein

Markus Eckstein
Wernersreuth 13
95698 Neualbenreuth
Tel.: 09638 • 252
Fax: 09638 • 93 95 39

 

Zimmer 1

Zimmer 2 Gaststubenbetrieb Gaststubenbetrieb Gaststubenbetrieb Zimmer 3 Zimmer 4

 

Lernen Sie die beeindruckende Hügellandschaft mit der zauberhaften Umgebung von Wernersreuth kennen.

 

Der Gasthof Eckstein ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen durch eine weitläufige Hügellandschaft mit beeindruckenden Tälern. Lernen Sie die vielfältige Teichlandschaften, Naturbadeweiher und sonnendurchflutete oder tiefverschneite Hochwälder kennen. Wernersreuth und seine Umgebung verfügt über ein breitgefächertes Ausflugsangebot. Das Stiftland bietet für jung und alt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und interessante Ausflugsziele. In den nahegelegenen Städten Waldsassen, Mitterteich und Tirschenreuth haben Sie die Möglichkeit zum Shopping.
Auch ein Ausflug in das nahegelegene Egerland mit dem berühmten Bäderdreieck Franzensbad - Marienbad - Karlsbad ist eine Reise wert.

 

Nachstehend einige Links bzw. Empfehlungen in die Region:

 

Kurmittelhaus Sibyllenbad bei Neualbenreuth

Sibyllenbad

Kurmittelhaus Sibyllenbad bei Neualbenreuth

Nur wenige Kilometer vom "Gasthof Eckstein" in Wernersreuth entfernt, liegt bei Neualbenreuth das Kurmittelhaus Sibyllenbad mit Heilquellenkurbetrieb: Mit  Wellnesslandschaft, Badetempel, Heilwasserparcour,  Radon- und Kohlensäurebäder bestens geeignet für Entspannung und Erholung.

     

Allerheiligenkirche bei Wernersreuth

Allerheiligenkirche bei Wernersreuth

Allerheiligenkirche bei Wernersreuth - Kommunionandacht

Nahe der Ortschaft Wernersreuth im Landkreis Tirschenreuth bei Waldsassen steht auf einer Wiese, umgeben von Fichtenwald, die Allerheiligen-Wallfahrtskirche.

 

 

 

Basilika Waldsassen

Klosterstadt Waldsassen

Waldsassen - St. Nepomuk

die Klosterstadt Waldsassen feiert im Jahr 2008 ein weiteres Jubiläum: Vor 875 Jahren gründeten Zisterziensermönche das Kloster Waldsassen. Die Klosterstadt stellt deshalb für alle Gäste ein umfangreiches und attraktives Programm zusammen.

   

 

Basilika Waldsassen

Pfarrei Waldsassen

Basilika Waldsassen - Innenraum

Die Basilika Waldsassen gehört zu den bedeutendsten Kirchenbauwerken in der  süddeutschen Region. Viele Besucher aus nah und fern kommen jährlich zu diesem imposanten Gotteshaus.

   

 

 

Zisterzienserabtei Waldsassen

 

Im Jahre 1133 wurde die Zisterzienserabtei Waldsassen gegründet. 1179 fand die Weihe der dreischiffigen romanischen Basilika statt.

   

 

 

Münchenreuth

 
   

 

Kapplkirche bei Münchenreuth

Die Kappl - Wallfahrtskirche
bei Münchenreuth

Kapplkirche bei Münchenreuth - Innenraum

Auf dem etwa 600 m hohen Glasberg bei Waldsassen steht die Wallfahrtskirche zur heiligen Dreifaltigkeit. Bei den Siftländern heißt sie nur Kappl. 1685 bis 1689 wurde sie errichtet. Der Baumeister dieser originellen Wallfahrtskirche war Georg Dientzenhofer.

 

 

 

Kleine Kappl bei Ottengrün

Kleine Kappl - Wallfahrtskirche
bei Ottengrün

Kleine Kappl bei Ottengrün

Die Wallfahrtskirche Kleine Kappl  nahe Ottengrün wurde auf einer Anhöhe erbaut. Einmal im Jahr findet hier eine Trachtenwallfahrt statt. Die Anfänge dieses Wallfahrtsortes gehen bis in das 15. Jahrhundert zurück.

 
 

 

 
   

 

Geburts- und Wohnhaus von Therese Neumann - Konnersreuther Resl

Konnersreuther Resl

Wohnraum von Therese Neumann - Konnersreuther Resl

Therese Neumann, genannt Resl von Konnersreuth oder Konnersreuther Resl war eine bayerische Bauernmagd. Weltweit bekannt wurde sie durch Stigmata, die sich ab 1926 bei ihr zeigten.

Der Reslgarten
   

 

Blick vom Neualbenreuther Aussichtsturm auf den Marktflecken Neualbenreuth

Neualbenreuh

Neualbenreuther Aussichtsturm

Der staatlich anerkannte Erholungsort Neualbenreuth liegt am geographischen Mittelpunkt Europas. Vom Grenzlandturm aus haben Sie wunderschöne Blicke ins Stiftland, zum Steinwald bis ins Fichtelgebirge hinüber sowie nach Tschechien.

   

 

Muglmühler Wasserfall

Muglbach und Muglmühle

Muglmühle

Der Muglbach  ist ein rechter Zufluss der Wondreb in Deutschland und Tschechien. Er fließt im nördlichen Teil des Oberpfälzer Waldes im Landkreis Tirschenreuth und im Kreis Eger. Bemerkenswert an ihm ist sein sehenswerter Wasserfall kurz vor der Einöde Muglmühle bei Altmugl.

   

 

Grenzlandwanderungen zwischen Egerland und Stiftland

Grenzlandwanderungen

Grenzlandwanderungen zwischen Egerland und Stiftland

Wunderschöne Grenzlandwanderungen erwarten Sie im Stiftland bzw. Egerland. Idyllische Hügellandschaften, ausgedehnte urige Wälder, liebliche Bachtäler, einladende, tief verschneite Wiesen, bezaubernd ursprüngliche Kulturlandschaft.

   

 

Oberer Marktplatz Tirschenreuth mit Stadtpfarrkirche, vor dem großen Umbau 2007

Kreisstadt Tirschenreuth

Unterer Marktplatz von Tirschenreuth, vor dem großen Umbau 2007

Diese Bilder gehören der Vergangenheit an:
Seit Spätsommer 2007 sind viele fleißige Hände mit der Umgestaltung des Tirschenreuther Marktplatzes beschäftigt. Wenn alles gut über die Bühne geht, ist noch Ende 2008 mit der Fertigstellung zu rechnen.

 

   
 

WebCam vom Umbau Tirschenreuther Marktplatz

 
     

Überdimensionaler Karpfen vor Eingang zum Fischereimuseum Tirschenreuth

Fischereimuseum Tirschenreuth

Fischereimuseum Tirschenreuth - Beim Abfischen eines Teiches

Aufgrund der langen Fischzucht-Tradition, wurde es 1982 unter dem Namen „Erstes Bayerisches Museum für Fischerei und Teichwirtschaft“ in den Räumen des ehemaligen Frauenklosters eröffnet.

 

   
  Sternwarte Tirschenreuth  
     

Rotenbürger Weiher
bei Tirschenreuth/Lengenfeld

Romantisch, unberührte Natur - hier können Sie die Seele wieder mal baumeln zu lassen.

     

Blick über Pfarrei Wondreb

Wondreb

Lupinen an der "Wondreber Krümmung"

Wondreb gehört zu den ältesten Siedelgebieten des Klosters Waldsassen. Der ca. 400 Einwohner zählende Ort liegt etwa 7 km südwestlich von Wernersreuth. Der Ort wird von der Dreiheit Pfarrkirche, Totentanzkapelle und Pfarrhof geprägt.

Totentanz von Wondreb
     

St. Nikolauskirche Högelstein

Farbintensive Kunst im Inneren der St. Nikolauskirche

Etwa 4 km von Mähring, Richtung Neualbenreuth,  liegt mitten im Wald die St. Niklauskirche Högelstein. Alljährlich findet hier am 15. August (Maria Himmelfahrt) das Nikolausfest, Gottesdienst unter freiem Himmel, mit anschließendem Grillfest statt.

 

 

 

Blick auf den Liebensteiner Stausee

Liebensteiner Stausee

Wassersport auf dem Liebensteiner Stausee

Optimale Voraussetzungen zum Surfen, Paddeln und Angeln auf dem 80 ha großen Liebensteiner Stausee.
 
  Knopfmuseum in Bärnau - einzigartig in Deutschland  
     
  Plößberger Weiher  
 
     

Markt Falkenberg

Falkenberg

Burg Falkenberg

Urkundlich erstmals erwähnt wurde Falkenberg im Jahr 1154 in Zusammenhang mit der Burg.  Falkenberg besitzt seit 1467 Marktrechte.

     

Das Wahrzeichen des Waldnaabtals: Das Wasserschöpfrad

Waldnaabtal

"Das Butterfass" im Waldnaabtal

Das Waldnaabtal liegt zwischen Falkenberg und Windisch-Eschenbach. Das Tal wird aufgrund seiner abwechslungsreichen Natur vor allem für Wanderungen genutzt. Durch die Erosion des Granits sind in diesem Naturschutzgebiet zahlreiche Felsformationen entstanden.

     

Felsenlabyrinth Luisenburg

Felsenlabyrinth Luisenburg im Fichtelgebirge bei Wunsiedel

Wandergruppe im Felsenlabyrinth Luisenburg bei Wunsiedel

Das Luisenburg-Felsenlabyrinth ist ein Blockmeer aus vielen Granitblöcken. Das Felsenlabyrinth ist ein beliebtes Ausflugsziel und kann mit festem Schuhwerk von jedem erkundet werden. Auch Kinder haben am Krabbeln und Klettern ihre Freude.

 

 

 

Links nach Tschechien:

   
     

Eger (tsch. Cheb) - Das Stöckl: Dieses Wahrzeichen des Marktplatzes ist ein Komplex von elf bizarr geformten Häusern

Eger (Cheb)

Marktplatz Eger mit Rathaus

Eger (tschechisch Cheb) - Das Stöckl:
Dieses Wahrzeichen des Marktplatzes ist ein Komplex von elf bizarr geformten Häusern.
 

     

Franzensbad

Franzensbad

Franzensbad

(tschech.  Františkovy Lázně) ist eine Stadt im Bezirk Eger, im Karlovarský-Kraj im westlichen Tschechien, in der Nähe der Stadt Eger, hat ca. 5.200 Einwohner und ist als Kurort berühmt geworden.

     

Der "Singende Brunnen" von Marienbad

Marienbad

Mit der Kutsche Marienbad kennenlernen.

(tschech. Mariánské Lázně) ist eine Stadt im westlichen Teil Tschechiens mit ca. 15.000 Einwohnern. Die Stadt besitzt viele sehenswerte Bauten und Kuranlagen. In der Stadt selbst entspringen 40 Heilquellen, in der Umgebung rund 100 weitere.

     

Karlsbad

Karlsbad

Karlsbad am 22.08.2007

(tschech. Karlovy Vary) -  Karlsbad ist eine Stadt im Westen Tschechiens mit ca. 51.000 Einwohnern und liegt an der Mündung des Flüsschens Teplá in die Eger (Ohře).  Karlsbad gehört zu den berühmten und traditionsreichen Kurorten der Welt.

     

Schloss Metternich bei Kingswart, nahe Marienbad

Schloss Metternich bei Kingswart
 

Der idyllische Schlossgarten

Das Barock-Schloss liegt ca. 11 km nordwestlich von Marienbad. Schloss Metternich kann auf eine interessante Geschichte zurückblicken und kann äußerst Sehenswertes bieten.

     

Das Stift Tepl (tschechisch Klášter Teplá) ist ein Prämonstratenserkloster am Fluss Tepl in Westböhmen (Tschechien), etwa 10 km östlich von Marienbad

Das

Stift Tepl

 
(tschech. Klášter Teplá) ist ein Prämonstratenserkloster am Fluss Tepl in Westböhmen und liegt ca. 10 km östlich von Marienbad.

Eingang ins Stift Tepl

     

Wallfahrtskirche Maria Loreto bei Eger (Cheb)

Maria Loreto

Wallfahrtskirche Maria Loreto bei Eger (Cheb)

Maria Loreto in Starý Hrozňatov (deutsch Altkinsberg) im Kreis Eger, nahe der Stadt Eger, ist ein katholischer Wallfahrtsort und Gnadenstätte. Maria Loreto und der dazu gehörige Kreuzweg, ist ein vielbesuchter Wallfahrtsort.

     

 

Eckstein 2004
 


Markus Eckstein Wernersreuth 13 95698 Neualbenreuth
Tel.: 09638·252 • Fax: 09638·93 95 39


Diese Seiten wurden erstellt von: Ernst A. Wolfrum